Aktuelles

http://playhotshotslot.com/de.php

Wir tanzen wieder!
Tanzen für Menschen mit und ohne Demenz ab dem 23.02.2018 beim Tanz Treff Hey in Lemgo. Weitere Infos application/pdf Symbol hier.


Pflegekurse für pflegende Angehörige - Informationen aktualisiert
Die AOK bietet Pflegekurse mit den Themen „Hilfe zum Helfen“ sowie "Damit Pflege nicht zur Last wird" für pflegende Angehörige in Zusammenarbeit mit der DRK – Betreuung und Pflege in Lippe GmbH an. Die Teilnahme an den Kursen ist allen Interessierten möglich und kostenlos. Weitere Informationen
application/pdf Symbol hier und application/pdf Symbol hier

Demenz verstehen – Ein Schulungsangebot für Angehörige

Die Veränderung, die eine Demenzerkrankung mit sich bringt, ist für die Angehörigen oft schwer nachzuvollziehen. Wie soll man auf das veränderte Verhalten reagieren, wie den Alltag bewältigen? Wie findet man in die neue Rolle als betreuender Angehöriger?
In einem Schulungsangebot des Mehrgenerationenhauses lernen Angehörige, die Welt des Erkrankten aus seiner Sicht zu verstehen und mit den Krankheitsphasen besser umzugehen. Sie werden unterstützt, die eigene neue Rolle als betreuender Angehöriger anzunehmen, die Betreuungssituation individuell zu gestalten und dem Demenzkranken Sicherheit zu geben.
Die Schulung umfasst 10 Termine à 120 Minuten in der Zeit vom 19.02.-07.05.2018, montags, 10-12 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Pauli Lemgo, Echternstr. 18.
Die Veranstaltung wird von der BARMER-GEK-Pflegekasse finanziert und ist für die Teilnehmenden aller Kassen kostenlos. Eine Anmeldung im Mehrgenerationenhaus (Telefon 0 52 61 / 66 89 29) ist erforderlich. Die Plätze sind begrenzt.
application/pdf Symbol Flyer Demenz verstehen 2018.pdf




Die Tagespflegeeinrichtungen in Lippe haben einen gemeinsamen Internetauftritt. Auf der Internetseite www.tagespflege-lippe.de wird trägerübergreifend über die Standorte und Angebote informiert.

Weitere Informationen erhalten Sie auch in der Rubrik Tages- und Nachtpflege.



Alter Aktiv 2017/2018

Der Wegweiser "AlterAktiv 2017/2018" für Seniorinnen und Senioren in Lippe steht jetzt in aktueller Form zur Verfügung. Er kann als PDF-Datei oder als Flipbook aufgerufen werden.
application/pdf Symbol Alter Aktiv 2017- 2018



Erregersteckbriefe

19 Steckbriefe zu häufigen Infektionserkrankungen und ihren Erregern auf der Grundlage aktueller epidemiologischer Entwicklungen findet Sie in einer überarbeiteten Version im PDF-Format unter www.infektionsschutz.de. Die Informationsmaterialien richten sich an medizinische Laien und informieren in allgemeinverständlicher Sprache über erregertypische Übertragungswege, Krankheitszeichen, Verlauf, Komplikationen und insbesondere über die Möglichkeiten zum Schutz vor Ansteckungen.



Wohnberatung für ältere und behinderte Menschen: Angebot jetzt im Kreishaus

Die Wohnberatung ist im Kreishaus erreichbar, um Ratsuchende bei der bedarfsgerechten Anpassung des eigenen Wohnraumes zu unterstützen. Ulla Truman ist montags von 9 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 16 Uhr persönlich in Raum 313 des Kreishauses, telefonisch unter 05231/62-3130 und per E-Mail unter wohnberatung@kreis-lippe.de erreichbar.



Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Lippe e.V.

Unter www.hospiz-lippe.de finden Sie die neue Internetseite des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Lippe e.V.



Familiale Pflege - Pflegetraining für Angehörige

Das neue Modellprojekt "Familiale Pflege" am Klinikum Lippe bietet Angehörigen, die einen geliebten Menschen in der gewohnten häuslichen Umgebung pflegen möchten, Unterstützung durch Pflegetrainerinnen. Diese geben in der häuslichen Umgebung bis zu 6 Wochen praktische Tipps und Tricks. Dieses Pflegetraining ist kostenlos, sofern der Pflegende zuvor stationär im Klinikum Lippe behandelt worden ist. Weitere Informationen können Sie dem angefügten Flyer entnehmen.
application/pdf Symbol Flyer Pflegetrainerinnen Klinikum Lippe



Qualitätssiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ an Klinikum Lippe verliehen

Mit dem Klinikum Lippe wurde eines der ersten Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen mit dem Qualitätssiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet. Weitere Informationen können Sie dem Presseartikel entnehmen.
application/pdf Symbol Pressemitteilung „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“



Neue Internetseite der Landesstelle

Unter lpfa-nrw.de finden Sie den neuen Internetauftritt der Landesstelle Pflegende Angehörige.
Mit dieser Internetseite sollen pflegende Angehörige unter anderem möglichst schnell ihre/n Pflegeberatung/Pflegestützpunkt vor Ort finden.



Landesgesundheitsbericht 2011

Der nun erschienene Landesgesundheitsbericht mit Informationen zur Entwicklung von Gesundheit und Krankheit in Nordrhein-Westfalen​ kann hier abgerufen werden.



Bundesfamilienministerium startet Servicetelefon für Pflegende und Gepflegte

Um berufstätigen Frauen und Männern die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege zu erleichtern, ist am 1. Januar 2012 die Familienpflegezeit in Kraft getreten. Entsteht Bedarf an Pflege und Betreuung, ist die Unsicherheit oft groß: Wie wird Pflege organisiert? Welche Einrichtungen oder Dienste gibt es? Welche Kosten entstehen? Diese Fragen beantwortet das neue Servicetelefon Wege zur Pflege des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Als Lotse zu den Angeboten vor Ort für alle Fragen rund um das Thema "Pflege und Hilfe im Alter" soll das Servicetelefon Hilfe und Unterstützung bieten. Das Servicetelefon "Wege zur Pflege" ist montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 18 Uhr unter 01801 - 50 70 90 zu erreichen. Informationen finden Sie zudem unter wege-zur-pflege.de.